KITA-Kurs 2018 in Görlitz

Systemische Grundhaltung, methodisches Handwerkszeug und theoretische Vertiefungen bieten Pädagoginnen und Pädagogen eine solide Grundlage, um sich den wachsenden Anforderungen und Aufgaben in den frühkindlichen Bildungseinrichtungen nachhaltig und fachlich gestärkt zu stellen.

Die insgesamt zweijährige Weiterbildung (Grundkurs „Systemisch arbeiten in der Kita“, Aufbaukurs Systemische*r Berater*in/Pädagog*in) wurde zusammen mit Kita-Leiterinnen konzipiert. Die Dozent*innen sind Praktiker*innen und vermitteln fachlich fundiertes Wissen, systemische Haltung und die Anwendung systemischen Denkens und systemischer Methoden im Rahmen der täglichen Kita-Praxis. Die Module beinhalten jeweils Theorie und Übungen u.a. zur lösungsfokussierten Gesprächsführung, kreativem Arbeiten mit Kindern, zum Umgang mit herausfordernden Systemen (Kinder und Familien, Team, Kooperationspartner*innen), Resilienzförderung, Umgang mit Trauma und Fluchterfahrungen bei Kindern.

Zeitraum: Februar 2018 – Februar 2020

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte im elementarpädagogischen
Bereich, u. a. Erzieher*innen, Kindheitspädagog*innen,
Sozialpädagog*innen, Heilpädagog*innen, Ergotherapeut*innen,
Logopäd*innen…

Kursleiter*innen: Rita Freitag, Annekatrin Lorenz
Dozierende: Lehrende des Institutes für Systemische Arbeiten Chemnitz
– ISA Chemnitz
www.isa-chemnitz.de) und
der Deutschen Gesellschaft
für systemische Pädagogik ( www.dgsp.org)

Ausbildungsort: Hochschule Zittau/Görlitz, Standort Görlitz

Nähere Informationen:
http://www.hszg.de/lebenslanges-lernen/weiterbildungsangebote/systemische-weiterbildungen/2018-systemisch-arbeiten-in-krippe-kita-und-hort-dgsp.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.